DIE KÜNSTLERINNEN

Hannah Schassner ist freiberufliche Theaterregisseurin, Dramaturgin und Performerin. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt und an der Universität Wien.

Sie arbeitet vor allem für theaterperipherie, wo sie außerdem ehrenamtlich im Leitungsteam tätig ist. Für das Ensemble führt sie neben Regie- und Dramaturgiearbeiten auch regelmäßig ästhetische Bildungsprojekte mit Jugendlichen (flux, TuSch, Wege ins Theater, kunstvoll) aus.

Auch an den Landungsbrücken Frankfurt ist sie regelmäßig als Regisseurin und Dramaturgin anzutreffen. Dort inszenierte sie zuletzt SIE HEIL. Hitler wie sie keiner kennt (2016) als Eigenproduktion und war bei der mit dem Hauptpreis der Jury der Hessischen Theatertage ausgezeichneten Inszenierung Hass (2016) als Dramaturgin beteiligt.

 

 

www.hannahschassner.com


Annika Keidel ist freischaffende Choreographin, Tänzerin und Achtsamkeitstrainerin. Erste Engagements als Tänzerin erhielt sie u.a. am Staatstheater Nürnberg, Nationaltheater Mannheim und an der National Opéra de Bordeaux/Frankreich. Sie leitet das Künstlerkollektiv "Maniek Dance Company", das sich auf choreographische Arbeiten im urbanen Raum spezialisiert hat. Als Choreographin war sie für den Jungen Pfalzbau Ludwigshafen in Zusammenarbeit Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung tätig und inszeniert für das Junge Nationaltheater Mannheim/Junger Tanz. Sie nimmt am internationalen Residenzprogramm „next generation workspace“ des Theaterfestivals „Starke Stücke“ in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm und dem Theaterhaus Frankfurt teil.


Foto: http://www.blickwinkel-media.de/